Oops, an error occurred! Code: 20180924054209de63e390
Kontakt
Oops, an error occurred! Code: 201809240542098e74e014

ADAC Reise-Monitor 2018

ADAC Reise-Monitor

ADAC Reise-Monitor 2018: die aktuellen Trends

- Trend zur Digitalisierung bei der Buchung
- Deutschland weiter Top-Reiseziel

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, wie eine repräsentative Umfrage unter ADAC Mitgliedern zeigt. Ein Viertel der Befragten möchten ihren Urlaub 2018 über ein Reiseportal online buchen, im Vorjahr waren es nur 18 Prozent. Der persönliche Kontakt wird aber immer noch geschätzt: So blocken 22 Prozent ihre Unterkunft direkt beim Anbieter (Vorjahr: 23 Prozent), 20 Prozent klassisch „analog“ im Reisebüro (Vorjahr: 22 Prozent).

Bei den Reisezielen der Haupturlaubsreise gibt es hingegen keine Trendwende: Deutschland ist mit 31 Prozent weiter unangefochtener Spitzenreiter, gefolgt von Spanien (12 Prozent) und Italien (9 Prozent). Der erste Platz für Deutschland gilt sogar für die befragten bayerischen Mitglieder, bei denen bisher Italien immer ganz vorne war. Das Mittelmeerland verzeichnet bei den Befragten insgesamt ein Minus von 1,2 Prozent, während Kroatien in gleicher Höhe zulegen kann. Fernreisen sind laut ADAC Reise-Monitor ebenfalls weiterhin gefragt: 18 Prozent (Vorjahr: 17 Prozent) wollen ihre Ferien außerhalb Europas verbringen.

Beim Trendurlaub Camping liegt Deutschland ebenfalls mit 34 Prozent in der Beliebtheitsskala ganz vorne. Österreich und Italien verlieren etwas in der Gunst der Camper, während Kroatien (13 Prozent) und Benelux (12 Prozent) beliebter werden. Wie bei allen Erholungssuchenden sind Ferien am Strand unangefochten auch in dieser Gruppe auf Platz Eins (49 Prozent), gefolgt von Rundreisen (24 Prozent) und Wandern (19 Prozent).

Durch Terrorgefahr und politische Konflikte fühlen sich dieses Jahr mehr als die Hälfte der Befragten (57 Prozent) bei der Reiseplanung beeinflusst, doch lediglich zwei Prozent wollen deshalb ganz aufs Reisen verzichten.

Diese und weitere Trends finden Sie im aktuellen ADAC Reise-Monitor 2018.

Der ADAC Reise-Monitor wird einmal im Jahr erhoben und informiert über Trends zum geplanten Reiseverhalten der ADAC Mitglieder. Für den ADAC Reise-Monitor 2018 befragte das Meinungsforschungsinstitut Kantar TNS im Auftrag der ADAC Verlag GmbH & Co. KG 3.201 repräsentativ ausgewählte ADAC Mitglieder. Die Umfrage fand zwischen 24. November und 12. Dezember 2017 statt.

ADAC Reise-Monitor 2018

ADAC Reise-Monitor 2018 ENGLISH

 

 

ADAC PKW-Monitor 2017/II

ADAC PKW-Monitor

ADAC PKW-Monitor ermittelt Markttrends bei Mitgliedern.

Der ADAC Pkw-Monitor ist die automobile Trendstudie des ADAC Verlags. Zweimal im Jahr werden ADAC Mitglieder durch das Marktforschungsinstitut Kantar TNS über Markttrends, Marken-/Modellpräferenzen, Entscheidungsgründe, Markenimage, Werbung, Markenwahrnehmung und vieles mehr befragt.

Ein Ergebnis der aktuellen Befragung: 31% der Befragten mit PKW-Kaufplänen haben Kaufabsichten innerhalb der nächsten 2 Jahre. Seit 2015 steigen die Kaufpräferenzen für alternative Antriebsformen deutlich, während sich die Kaufpräferenzen für Dieselmotoren in den letzten Jahren halbiert haben. Die höchsten Zukunftschancen werden Hybridantrieben zugeschrieben. Ca. 71 % sehen bei Dieselmotoren wenige bzw. gar keine guten Zukunftschancen.

Diese und weitere interessante Ergebnisse finden Sie im aktuellen PKW-Monitor 2017/II

ADAC PKW-Monitor 2017/II

ADAC PKW-Monitor Sonderauswertungen

Wie tickt der Autokäufer?
Was denken Autokäufer über alternative Antriebe?
Wie wichtig sind Probefahrten?
Antrieb wohin?
Service gefragt?

Die Sonderauswertungen des ADAC Pkw-Monitors geben Antworten. Zu diesen und vielen weiteren Fragen. Fundiert und anschaulich.

Die Sonderauswertungen hier zum Download:

Sonderauswertung Zukunft Elektro
Sonderauswertung Gefühl oder Verstand
Sonderauswertung Probefahrt
Sonderauswertung alternative Antriebsformen
Sonderauswertung Touchpoints 

Alle Informationen und alle Sonderauswertungen finden Sie hier:

ADAC PKW-Monitor Sonderauswertungen

 

 

ADAC Reifen-Monitor 2016

ADAC Reifen-Monitor

Continental und Michelin sind die bekanntesten Reifenmarken. Etwa drei Viertel der Befragten kennen die beiden Marken. Pirelli belegt Rang 1 bei der Sportlichkeit. 

Bei den Entscheidungskriterien für den Reifenkauf dominieren die Empfehlung des Händlers und der Anschaffungspreis. 

Die meisten Befragten (33%) haben ihre Reifen nach wie vor im Reifenfachhandel gekauft, jedoch verliert dieser gegenüber den Vorjahren. Internethändler werden dagegen mit deutlich häufiger genutzt.

Die Handelsorganisationen werden von A.T.U. angeführt. 78% der Befragten kennen A.T.U..

Alle wichtigen Trends im Reifen-Markt finden Sie in dem aktuellen Reifen-Monitor des ADAC Verlags.

ADAC Reifenmonitor 2016

 

 

Neueste Studien vom ADAC
direkt per E-Mail.
Hier registrieren.

Back to Top